1. Gerade heute ärgere Dich nicht

Ärger entspringt oft einem inneren Ungleichgewicht. Diese Regel will uns anhalten, in uns zu gehen und nicht alles zu bewerten, was uns zustößt. Es ist mehr die Position eines Beobachters gefordert, der die Situation zur Kenntnis nimmt und mit innerer Ruhe und Gelassenheit die nötigen Schritte zur Bewältigung des Problems ergreift. Liegt die Lösung nicht in Aktivität unsererseits, so möchte uns diese Regel zu innerer Gelassenheit mahnen im Sinne davon, das, was wir nicht ändern können, auch so hinzunehmen – ohne Bewertung und ohne Vorwürfe an das Schicksal oder wen auch immer. weiter